AKTUELLES AUSBILDUNGSANGEBOT

Ab Frühjahr 2017

Führung auf Augenhöhe in Organisationen durch Selbstführung

Jede Zeit ist eine Zeit des Wechsels und der Veränderung. Und hier haben seit jeher die verschiedenen Zeiten sehr unterschiedliche Signaturen.

Die Signatur der Gegenwart zeigt deutlich, dass gewachsene Strukturen immer weniger Kraft haben. Auf der einen Seite bilden sich neue Verhältnisse, die Fluch und Segen gleichermassen in sich tragen. Auf der anderen Seite wird die individuelle Verantwortung der einzelnen Persönlichkeit zum Ausgangspunkt echter Erneuerung.

Das ist auch in innovativen Unternehmen und anderen Organisationen zu erleben. Hier zeigen sogar Großunternehmen wie z.B. Adidas, dass eine Unternehmenskultur auf Augenhöhe keine Illusion mehr ist, sondern eine Form der Zusammenarbeit ermöglicht, die auf Individualität, Kooperation und Kommunikation gleichermassen baut und dabei auch noch wirtschaftlich ausserordentlich erfolgreich agiert.

Die Menschen, die so eine Organisation aufbauen und tragen wollen, brauchen für ihre Führungstätigkeit und Prozess-Steuerung ganz besondere Fähigkeiten. Der Ausgangspunkt dieser Kompetenzen ist die Fähigkeit, sich selber auch in schwierigen Situationen führen und steuern zu können.

Nur ein Mensch, der in der Lage ist, sich selber zu führen, kann auch andere Menschen führen!

Diese Grundregel gilt insbesondere für Menschen in modernen und innovativen Organisationen, die den Versuch unternehmen wollen, auf Augenhöhe zu kommunizieren und zu führen.

Um das zu ermöglichen, geht es in dieser Ausbildungsreihe um zweierlei:

Der innere Aspekt ist die Entwicklung eines direkten Zugriffs auf die eigene Selbststeuerungsfähigkeit in schwierigen Situationen. Dazu ist eine differenzierte Kenntnis der eigenen Muster, Antreiber und Reaktionsmechanismen nötig. Diese Selbstkenntnis ist notwendig, um darauf basierend alternative Verhaltensweisen zu entwickeln und umzusetzen.
Der äussere Aspekt ist der Aufbau einer gut gefüllten Werkzeugkiste, die einem im Arbeitsalltag zur Verfügung steht. Die Schwerpunkte sind hier Bewusstheit in der Führung, Überschau in der Prozess-Steuerung und Augenhöhe in der Kommunikation.

Die wesentliche Herangehensweise für die Arbeit an diesen zwei Hauptaufgaben ist die Dynamische Urteilsbildung, entwickelt von Lex Bos und die darauf aufsetzende Dynamische Verantwortungsentwicklung, so wie sie von Trialog erarbeitet worden ist.

Die Workshops Die Arbeit in den Workshops besteht aus drei Komponenten:

1. Thematisch abgestimmte Inputs sowohl von den Dozenten als auch den Teilnehmern
2. Training und praktische Erfahrungsverwertung
3. kontinuierliche Arbeit am Thema persönliche Präsenz, Status und Wirkung: impACT.IQ

Die einzelnen Workshops haben Schwerpunktthemen, die selbstverständlich situativ an die Bedürfnisse der Teilnehmer angepasst werden können.
1. Workshop
21.-23.4.2017
Der Ausgangspunkt: die eigene Person. Das Instrument: die dynamische Urteilsbildung

2. Workshop
19.-21.5.2017
Aktive Steuerung und bewusste Gesprächsführung auf der Prozessebene

3. Workshop
7.-9.7.2017
Die inneren und äusseren Antriebe/Motive zum Handeln

4. Workshop
8.-10.9.2017
Selbstführung als Basis für professionelle Führung. Innere Haltung und äusserer Standpunkt

5. Workshop
3.-5.11.2017
Status und Augenhöhe, Authentizität

6. Workshop,
2.-4.2.2018
Ich bin mein eigenes Werkstück. Anspruch und Fähigkeit

7. Workshop, 13.-15.4.2018
Zusammenschau, Abschluss und Ausblick

Zwischen den einzelnen Workshops werden Lern-Partnerschaften gebildet, in denen es darum geht, die Workshopinhalte gemeinsam zu verarbeiten und zu individualisieren.

Mit Ulrich Pütz, Norbert Roeskens und Wolfgang Nährig übernehmen drei erfahrene Mastertrainer für Dynamische Urteilsbildung die Verantwortung für die Qualität sowohl des Inhaltes als auch des Prozesses.

Alle Teilnehmer haben die Möglichkeit, in der Zeit während der Ausbildung persönliche und/oder berufliche Fragestellungen und Anliegen in bis zu zwei Einzelcoachings bei Ulrich Pütz, Norbert Roeskens oder Wolfgang Nährig zu bearbeiten.

Die finanziellen und organisatorischen Rahmenbedingungen:

Die Teilnahme an der gesamten Ausbildung kostet € 2870,- (zzgl. MwSt. € 545,30) und ist vor Beginn der Ausbildung zu bezahlen. Die Ausbildung ist nur komplett zu buchen. Nach Absprache kann der Betrag auch in sieben Teilbeträgen á 488,- € bezahlt werden.

In der Teilnahmegebühr ist enthalten:
• Teilnahme an den Workshops
• Pausengetränke in den Workshops
• ein Mittagessen am zweiten Tag des Workshops
• zwei jeweils einstündige Einzelcoachings innerhalb der gesamten Ausbildungszeit bei Norbert Roeskens, Wolfgang Nährig oder Ulrich Pütz

Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt. Die Plätze werden nach verbindlichem Buchungseingang in der Reihenfolge des Eingangs vergeben.

Die Ausbildungsreihe wird auf dem Schrammenhoff in Mönchengladbach durchgeführt. Dieser Ort erlaubt geschütztes Lernen außerhalb der Alltagsrolle in einer ruhigen und konzentrierten Atmosphäre.

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an:

Trialog GmbH
Tomper Str. 29
41169 Mönchengladbach
Telefon +49 2161 955016

oder direkt an

Ulrich Pütz
Email: up@trialog-gmbh.de
Telefon +49 176 13603601

Norbert Roeskens
Email: nr@trialog-gmbh.de
Telefon +49 176 13603604

Wolfgang Nährig
Email: wn@trialog-gmbh.de
Telefon +49 176 13603602